Titelbild Gemeinde Elbtal

Dorfentwicklung Elbtal 2013 bis 2021

Sie möchten im Fördergebiet ein Gebäude sanieren, erweitern, umnutzen oder neu bauen. Hier erhalten Sie Informationen über Fördermöglichkeiten der Dorfentwicklung: Gefördert werden insbesondere nachhaltige und energieeffiziente Investitionen in Wohn-und Nebengebäude im abgegrenzten Fördergebiet des Ortskerns.

Sanierung, Erhaltung, Erweiterung und Umnutzung,z.B.

  • Dachstuhl, Dacheindeckung
  • Fachwerk- und Mauerwerksanierung
  • Erneuerung oder Aufarbeitung von Fenstern und Haustüren
  • Fassaden- und Sockelsanierung
  • Umnutzung und Ausbau leerstehender Scheunen und Nebengebäude
  • Ausbau von Dachgeschossen, Erweiterungs- und Anbauten
  • Wärmedämmung (Dach, Fassade, Geschossdecken)
  • In Verbindung mit o.g. Gewerken zentrale Heizungssysteme

Erstellung von Neubauten

  • die sich in die vorhandene Baustruktur des alten Ortskerns einfügen
  • auf der Basis einer abgestimmten Planung
  • mit standortverträglicher Nutzung

Planungsleistungen

  • Im Rahmen der beiden oben genannten Punkte sind Architektenleistungen der Leistungsphasen 5-8 förderfähig

Städtebaulich verträglicher Rückbau

  • Abbruch von Gebäuden, die nicht mehr zu sanieren oder umzunutzen sind und die Entsiegelung von Flächen zur Verbesserung der Siedlungsstruktur. Voraussetzung ist eine qualifizierte Beratung oder Fachplanung sowie eine festgelegte Folgenutzung.

Bei allen Baumaßnahmen ist auf eine Ausführung in regionaltypischer Bauweise unter Verwendung regionaltypischer Baumaterialien zu achten.

Welche Förderung wird gewährt?

  • Die Förderung erfolgt durch Zuschüsse. Diese müssen nicht zurückgezahlt werden.
  • Die Höhe des Zuschusses liegt bei 35% der förderfähigen Nettokosteneiner Baumaßnahme. Maximal werden 35.000,- Euro je Objekt (Gebäude) gewährt.
  • Bei Kulturdenkmälern können max. 45.000,- Euro Zuschuss gewährt werden.
  • Eine Förderung ist ab einer Investition von mindestens 10.000,- Euroförderfähige Nettokosten möglich.

Wie ist der Verfahrensweg?

  • Sie vereinbaren ein kostenloses Beratungsgespräch vor Ort mit dem beauftragten Planungsbüro und dem Amt für den ländlichen Raum des Landkreises. Zu diesem Termin erhalten Sie ein Beratungsprotokoll mit fachlichen und fördertechnischen Hinweisen.
  • Auf der Grundlage des Beratungsprotokolls besorgen Sie Kostenangebote von Firmen. Sie benötigen 2 vergleichbare Angebote je Gewerk.
  • Alternativ können Sie von einem Architekturbüro eine Kostenschätzung nach DIN 276 für die geplanten Investitionen erstellen lassen.
  • Bei umfangreichen Baumaßnahmen ist ggf. eine Baugenehmigung, bei denkmalgeschützten Objekten eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung erforderlich.
  • Bei allen Baumaßnahmen ist die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) zu beachten.
  • Zur Antragstellung werden die Kostenangebote/ Kostenschätzung und notwendigen Genehmigungen mit einem Förderantrag bei der Dorfentwicklungsbehörde eingereicht.
  • Wichtig: Erst nach Erhalt eines schriftlichen Bewilligungsbescheidesdürfen Sie mit der Maßnahme beginnen und Aufträge erteilen sowie Materialien kaufen.
  • Nach Abschluss der Arbeiten werden die Original-Rechnungen und Zahlungsbelege mit dem Auszahlungsantrag der Dorfentwicklungsbehörde vorgelegt. Zwischenabrechnungen und Teilauszahlungen sind möglich.
  • Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Prüfung der Unterlagen und einem abschließenden Ortstermin. Die Originale der Rechnungen und Zahlungsbelege erhalten Sie zur Aufbewahrung zurück. Die Fördermaßnahmen unterliegen einer Zweckbindung von 12 Jahren.

Ansprechpartner

Wenn Sie einen Beratungstermin vereinbaren möchten, Fragen haben und / oder Antragsformulare benötigen, können Sie sich gerne bei diesen Ansprechpartnern melden.

Architekturbüro Patricia Wolf
Brunnenstr. 14
65553 Limburg-Dietkirchen

Telefon: 06431/ 973554
E-Mail: info(at)wolf-helling.de

Dorothee Kirschbaum
Landkreis Limburg-Weilburg - Amt für den ländlichen Raum
Gymnasiumstr. 4 (Schloss)
65589 Hadamar

Telefon: 06431/ 296-5972
E-Mail: d.kirschbaum(at)limburg-weilburg.de

Joachim Lehnert
Rathausstr. 1
65627 Elbtal-Dorchheim

Telefon: 06436/ 9446-0
E-Mail: info(at)elbtal.eu

Weitere Informationen